Hintergrundverlauf-1 PFD Zittau

Projekte, wie geht's euch? - Kinderstiftung Zittau

(Kommentare: 0)

Projekte, wie geht's euch? - Kinderstiftung Zittau

Dr. Volker Beer von der Kinderstiftung Zittau antwortet auf unsere Fragen zur Corona-Krise

Gesundheitlich sind meine Familie, meine Kolleginnen und Kollegen sowie ich bisher gut durch die Krise gekommen. Dank sicher auch der konsequenten Einhaltung der Abstands-und Hygieneregeln von Anbeginn an auch wenn es mir anfangs besonders schwer gefallen ist, dass der der direkte Kontakt zu Menschen, Besprechungen face to face und das gemeinsame Planen für die Zukunft weggefallen sind. Zunehmend stellt sich ein großes Gefühl der Unsicherheit ein, gibt es doch keine klare Voraussagen, keine Antworten auf ein Ende der jetzigen Situation.

Zum ersten Mal seit 23 Jahren fällt komplett die Zittauer Kinderwoche weg, in diesem Jahr unter dem Titel: „Kinder an die Macht“. Nun wurde auch uns jegliche Entscheidungsmöglichkeit aus der Hand genommen, wie fühlen sich jetzt erst Kinder mit Kontaktsperre und Home-Schooling? Trotzdem planen wir, das Thema im Rahmen der Weltkinderrechtewoche im September noch einmal aufnehmen zu können und Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen. Unsere Sorgen dabei gehen aber auch in Richtung Finanzierung. Werden die Mittel aus den Förderprogrammen bewilligt und wann können wir unseren Partnern, Künstlern und Workshop-Leitern, definitive Zusagen geben? Wir brauchen dringend die Unterstützung und das Vertrauen der Fördermittelgeber in dieser schwierigen Situation. Ob und in welchem Umfang Projekte ab September durchführbar sind, können wir als Praktiker heut auch noch nicht beantworten, genau so wenig übrigens, wie die große Politik. Wenn aber heut keine verbindliche Zusage für Fördermittel kommt, dann wird in diesem Jahr nichts mehr stattfinden können, denn das Risiko können wir kleinen Vereine nicht allein schultern. Das wäre doch sehr schade.

Von heut auf morgen geschlossene Grenzen zu unseren Nachbarn und Freunden. Wenn der Verstand das auch nachvollziehen konnte und kann, das Herz rebelliert. Selbstverständliches ist plötzlich unmöglich und mit großem Engagement geplante Projekte müssen abgesagt werden. Ob gemeinsames EU Fest am Dreiländerpunkt oder die ständige Kooperation der Jugendlichen des Internationalen Kinder-und Jugendparlaments „Neiße“ über die Grenzen hinweg – es war einmal. Wann und wie es weiter gehen kann ist völlig offen, es gibt keine verlässlichen Informationen. Wir bleiben zumindest per Internet im Kontakt und erfahren so, wie es unseren Freunden geht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?

Wer mehr erfahren oder sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen!


Wer fördert die PFD Stadt Zittau?


Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.