Hintergrundverlauf-1 PFD Zittau

Projekte
der Partnerschaft
für Demokratie Zittau

Projekte der PFD Stadt Zittau 2019

Aktionsbündnis „Zittau ist bunt“ – Aktionswoche zur Wähler*innenmobilisierung

Im Vorfeld der Kommunal- und Europawahl 2019 organisiert das Aktionsbündnis eine Aktionswoche, um in der Stadt auf die Wahlen aufmerksam zu machen. Veranstaltet werden Diskussions- und Filmveranstaltungen, Aktionen auf dem Marktplatz, darunter der Wahl-O-Mat der Landeszentrale für politische Bildung und das „Offene Wohnzimmer“ als Möglichkeit, mit Kandidat*innen der Parteien zur Kommunalwahl in Kontakt zu kommen. Darüber hinaus lädt das Aktionsbündnis zu einem Straßenfest in der Inneren Weberstraße ein, auf dem u.a. die verschiedenen Parteien präsent sind und die Ausstellung „Die Macht der Gefühle 19|19“ in Schaufenstern zu sehen ist.

https://zittau-ist-bunt.de

Augen auf e.V.- „Bildungsburger“

In drei „Dinnervorträgen“ informieren Referent*innen über Fakenews, Verschwörungstheorien, rechte Strukturen und demokratische Werte und kommen mit den Teilnehmenden darüber ins Gespräch. Die Besonderheit: Die Vorträge finden in verschiedenen Gastronomien der Stadt Zittau statt und jeder Teilnehmende erhält ein Gratisgericht, den „Bildungsburger“. Die angenehme Atmosphäre und der kulinarische Rahmen sollen den Dialog erleichtern und auch Menschen ansprechen, die klassischen Bildungsveranstaltungen fernbleiben.

www.augenauf.net

BBZ Bautzen e.V. – „Jugendatelier Malort auf der Böhmi 8“

Die leerstehenden Räumlichkeiten neben dem Jugendcafé „CafeX“ werden in angeleiteten Arbeitseinsätzen mit interessierten Jugendlichen renoviert und in ein Jugendkunstatelier umgewandelt. Dort gibt es einmal wöchentlich Angebote wie „Offenes Atelier“ und „Malort“ (Malen/ Malspiele für Kinder und Jugendliche). Damit wird ein niederschwelliges Atelierangebot geschaffen, welches Kunst auch für Jugendliche, deren Zugang dazu erschwert oder gar nicht möglich ist, erfahr- und erlebbar macht. Darüber hinaus soll ein kultureller Austausch mit geflüchteten Jugendlichen aus der Nachbarschaft stattfinden.

www.bbz-bautzen.de

Deutscher Kinderschutzbund OV Zittau - „Projekttage Kinderrechte“

An drei Grundschulen will der Kinderschutzbund dreitägige Schulworkshops zum Thema Kinderrechte organisieren. Mit einem bunten Methodenmix - vom Wimmelbild über Rollenspiele bis zur Stadtbegehung – im Gepäck wollen die Mitarbeitenden die Kinder für ihre Rechte sensibilisieren und Mitbestimmung praktisch erlebbar machen.

www.dksb-zittau.de

Frauen helfen Frauen e.V. – „Treffpunkt Gesprächsrunde Dienstag“

Der Verein bietet allen Frauen, egal welcher Herkunft und Religion einen geschützten Raum für Austausch und Dialog. Dabei erreicht der Verein v.a. ältere Frauen aus Zittau und Umgebung. In der Gesprächsrunde sollen aktuelle innen-, außen-, sozial- und gesellschaftspolitische Themen sowie  regionale Ereignisse mit dieser Zielgruppe diskutiert werden.

Jugendchor Citavia e.V. - „Musik verbindet – Talente auf der Bühne“

Der Jugendchor ist ein Chor, der mit hohem Engagement von Jugendlichen selbst getragen wird. Er möchte vier Konzerte in Zittau und den Ortschaften organisieren. Jedem Konzert soll ein kleines, von den Jugendlichen selbst organisiertes Projekt am Veranstaltungsort vorangehen. Dabei kann es sich z.B. um eine Spendenaktion für einen Verein oder einen Besuch in einem Seniorenheim handeln. Der Chor will damit Jugendliche über Kultur für Selbstorganisation und Engagement begeistern. Er arbeitet mit Zittauer Oberschulen zusammen, um auch Jugendliche zu erreichen, die bisher wenig Berührung mit musikalischen Angeboten hatten.

https://jugendchor-citavia.de

Jugendring Oberlausitz e.V. - „Workshopreihe für (junge) ehrenamtlich Engagierte“

In drei jeweils zweitägigen Workshops können sich Jugendliche zu folgenden Themen weiterbilden: 1. „Einführung ins Veranstaltungsmanagement“, 2. „Einführung in die Tontechnik“ und 3. „Umgang mit Konflikten im Verein“. Der Jugendring reagiert damit auf die Anfrage von Jugendlichen aus dem „Bunten Hund“, lädt aber auch andere ehrenamtlich engagierte Jugendliche zu den Workshops ein.

www.jugendring-oberlausitz.de

Kinderstiftung Zittau – „Gleiches Recht für alle - demokratisches Teamwork“

Es finden drei Workshops zum Kinderrecht „Diskriminierungsverbot“ (Artikel 2 der UN-Kinderrechtskonvention) statt. Die Workshops nähern sich dem Thema mit einem theater- und filmpädagogischen Zugang und sind offen für Jugendliche von 13-16 Jahren.

www.kinderstiftung-zittau.de

Sfz Zittau e.V. - „Reparatur des Zittauer Skateparks“

Jugendliche reparieren ihren Skatepark unter fachlicher Anleitung. Notwendige Reparaturen nehmen sie gemeinsam mit einem sozialpädagogisch ausgebildeten Holzbauer vor. Dabei geht es nicht nur darum, den Skatepark vor der Schließung zu bewahren, sondern in der Gruppe anzupacken und die eigene Lebenswelt zu gestalten. Gestärkt werden soll damit auch die Identifikation und das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen für ihren Skatepark.

www.sfz-zittau.eu

Sozialverband VdK Sachsen e.V. - Erarbeitung Konzept Behindertenparcours

Konzipiert werden soll ein Parcours durch die Stadt Zittau, mit dem Menschen ohne Behinderung auf die Probleme von behinderten Menschen aufmerksam gemacht werden. Die Konzeption beinhaltet die Partnersuche und im Zuge dessen die Sensibilisierung von Gewerbetreibenden, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen der Stadt Zittau für das Thema.

www.vdk.de/sachsen

Das Zweikronenhaus - „Der zweite Blick“

Die Ausstellung „Der zweite Blick“ des Archives der Jugendkulturen wird zum Denkmaltag am 08.09.2019 und in den zwei darauffolgenden Wochen im Fischhaus auf der Inneren Weberstraße gezeigt. Die Ausstellung setzt sich mit Jugendkulturen sowie mit Identitäten, Werten und Ansichten von Jugendlichen auseinander und thematisiert gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wie z.B. Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus.


Wer mehr erfahren oder sich beteiligen möchte, ist herzlich willkommen!